Über mich

Mein Name ist Jürgen Schnizler, ich bin Jahrgang 1963 und komme aus Kirchheim unter Teck in der Nähe von Stuttgart, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Als gläubiger Christ habe ich mich 1982 in einer Baptistengemeinde taufen lassen. Mein Beruf ist Krankenpfleger und Lehrer für Pflegeberufe und ich habe 27 Jahre Altenpfleger/innen ausgebildet.

Von 2014 bis 2018 habe ich mich in jährlichen Etappen von meiner Haustür aus auf den Jakobsweg nach Santiago de Compostela und weiter bis nach Finisterre, dem "Ende der Welt", gemacht.

Wir leben in einer so hektischen Zeit und sind oft gezwungen, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, um unser Pensum zu schaffen. Wir versuchen Zeit zu gewinnen und merken, wie sie uns wie Sand zwischen den Fingern zerrinnt.

In den Jahren meiner Pilgerschaft habe ich sehr viel erlebt. Ich kam durch wunderschöne Gegenden, entdeckte Landschaften und Regionen, von denen ich noch nie etwas gehört oder gesehen hatte, lernte Menschen verschiedener Nationen kennen, es entstanden Freundschaften und zu den meisten habe ich noch heute Kontakt.

Auf meinem Jakobsweg habe ich viel erfahren über das Leben, über mich, über die Langsamkeit und die Einfachheit und über das, was das Wesentliche ist. Ich bin mir selbst und auch Gott näher gekommen. Immer wieder kam ich dabei an meine Grenzen, habe Fehler gemacht aber auch Strategien und Lösungen entwickelt, die mir auch in meinem weiteren Leben sehr nützlich werden sollten und wurden.

Der Jakobsweg hat mein Leben komplett verändert, ihm eine neue Richtung gegeben und ich bin froh, dass ich mich darauf eingelassen habe.

Im September 2019 habe ich meine Qualifizierung zum Pilgerbegleiter bei der Evangelischen Landeskirche in Württemberg abgeschlossen und im Juni 2021 meine Ausbildung zum zertifizierten Wanderführer, Natur- und Landschaftsführer (BANU) und zum European Walk-Leader.

Seit 2020 biete ich begleitete Pilgerwanderungen in Süddeutschland, Frankreich und Spanien, Workshops zur Vorbereitung auf den Jakobsweg, Pilgerberatung bei der selbst geplanten und organisierten Pilgerreise und Vorträge über den Jakobsweg an.

Zurück nach oben